Schnellfinder

Geld und Unterstützung für Selbständige

 

Eine Service-Hotline informiert Selbstständige, Solo-Selbstständige, Freiberuflerinnen und Freiberufler, Kleinunternehmerinnen und Kleinunternehmer sowie Künstlerinnen und Künstler. Wer zu dieser Gruppe gehört und finanzielle Hilfen zur Sicherung des Lebensunterhalts benötigt und/oder Informationen zu Hilfsprogrammen des Bundes und der Länder sucht, erhält unter der gebührenfreien Nummer

0800 4555 521 von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr hilfreiche Auskünfte.

 

Diese Servicerufnummer erleichtert die Beantragung der Grundsicherung sowie von Corona-Hilfen und ist optimal abgestimmt auf die Zielgruppe der Selbständigen. Die Mitarbeitenden erklären, wie Anträge gestellt werden können und welche Unterlagen erforderlich sind. Sie beraten außerdem psychologisch und helfen auch bei beruflicher Neuorientierung.

 

Wenn Sie als Selbständiger oder Freiberufler direkt Leistungen zum Lebensunterhalt beim Jobcenter beantragen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an das Selbständigenteam.

Informationen über die Antragsstellung auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes finden Sie auch unter Antragstellung. Unser Selbständigenteam erarbeitet mit Ihnen gemeinsam Strategien zur Stabilisierung Ihrer Selbständigkeit und der Beendigung der Hilfebedürftigkeit.
Erfüllen Sie die rechtlichen Voraussetzungen, können Sie eventuell weitere Förderungen zur Stabilisierung der Selbständigkeit durch das jobcenter ME-aktiv erhalten. Das jobcenter ME-aktiv verfügt über ein arbeitsmarktpolitisches Angebot für Selbständige zur Stabilisierung der Selbständigkeit.

Beachten Sie bitte:
Die Förderungen des jobcenter ME-aktiv sind in den meisten Fällen Darlehen, die zurückgezahlt werden müssen.

Sollte im Rahmen der Selbständigkeit - spätestens innerhalb eines Jahres - keine Perspektive zur Überwindung der Hilfebedürftigkeit entstehen, wird Ihre Integrationsfachkraft gemeinsam mit Ihnen Alternativen zur Selbständigkeit entwickeln.

Das jobcenter ME-aktiv stellt den Lebensunterhalt, nicht die Selbständigkeit sicher. Gewinne aus der Selbständigkeit werden angerechnet, Verluste/Schulden werden durch das jobcenter ME-aktiv NICHT übernommen. Sie haften als eigenverantwortlicher Unternehmer selbst.

Sie sind bereits im Leistungsbezug beim Jobcenter und planen eine Existenzgründung?
Teilen Sie Ihren konkreten Gründungswunsch Ihrer zuständigen Integrationsfachkraft mit. Gemeinsam besprechen Sie die Rahmenbedingungen Ihrer geplanten Selbständigkeit. Erfüllen Sie die rechtlichen Voraussetzungen, können Sie eventuell weitere Förderungen und eine spezialisierte Beratung durch das eigene Selbständigenteam des jobcenter ME-aktiv erhalten.
Sollte im Rahmen der Selbständigkeit - spätestens innerhalb eines Jahres - keine Perspektive zur Überwindung der Hilfebedürftigkeit entstehen, werden wir gemeinsam mit Ihnen Alternativen zur Selbständigkeit entwickeln. Sie sind dann gesetzlich dazu verpflichtet, sich wieder um die Aufnahme einer Arbeitsstelle zu bemühen oder an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen des jobcenter ME-aktiv teilzunehmen.

Beachten Sie bitte:
Sämtliche Förderleistungen müssen VOR Gewerbeanmeldung mit dem jobcenter ME-aktiv abgesprochen werden.

Wichtig:
Das jobcenter ME-aktiv stellt den Lebensunterhalt, nicht die Selbständigkeit sicher. Gewinne aus der Selbständigkeit werden angerechnet, Verluste/Schulden werden durch das jobcenter ME-aktiv NICHT übernommen. Sie haften als eigenverantwortlicher Unternehmer selbst.

Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich an Ihre zuständige Geschäftsstelle oder nutzen Sie unser Kontaktformular.